Verliehen von der Sparda-Bank Hessen eG
in Kooperation mit dem LFV Hessen.

Helfer.

Freiwillige Feuerwehr Hünfelden gewinnt Ideenwettbewerb 2016!

Um das herausragende Engagement der Freiwilligen Feuerwehren in Hessen zu würdigen, hat die Sparda-Bank Hessen 2009 zusammen mit dem Landesfeuerwehrverband Hessen den mit 6.000 Euro dotierten Hessischen Feuerwehrpreis ins Leben gerufen. Das Thema des Wettbewerbs 2016 lautete: „Die Feuerwehr der Zukunft – Traditionen weiterentwickeln“. Gesucht wurden Ideen, mit denen Feuerwehren althergebrachtes Wissen für die Zukunft nutzbar machen. Den ersten Preis sicherte sich die Freiwillige Feuerwehr Hünfelden mit ihrem Umfrageprojekt „Durch Mitgliedererhaltung Mitglieder gewinnen“. Die Auszeichnung „Helfer des Jahres“ ging in diesem Jahr an gleich zwei Personen: den 9-jährigen Schüler Markus Rud und den Feuerwehrmann Michael Seebold, die gemeinsam den kleinen Bruder des Schülers retteten.

Durch den Preis möchten wir Zeichen setzen für beachtliche Leistungen, die oft außerhalb der breiten Öffentlichkeit stattfinden.

Prof. Jürgen Weber, Vorsitzender des Vorstandes der Sparda-Bank Hessen eG

Zwei Auszeichnungen für Feuerwehrleute:

Jährliche
Preisverleihung

Dotierung Hessischer
Feuerwehrpreis:
insg. 6.000 Euro

Dotierung „Helfer des Jahres“
und „Herausragender Einsatz“:
je 1.000 Euro

Unabhängige Jury:
Vertreter aus
Politik, Medien
und Feuerwehrpraxis

Am Ideenwettbewerb können
teilnehmen: alle Freiwilligen
Feuerwehren Hessens mit neuen
oder bereits realisierten Projekten
aus den Jahren 2009 bis 2016

Die „Helfer des Jahres“
können nominieren:
alle Bürger Hessens mit
Vorschlägen zu Feuerwehr-
frauen, -männern oder
-gruppen aus Hessen